Grundlehrgang zum Gefahrstoffbeauftragten Modul 1: Grundlagen Gefahrstoffe

1-tägiges Seminar


Seminarbeschreibung

Das erste Modul der Gefahrstoffreihe vermittelt die wesentlichen Grundlagen der Gefahrstoffverordnung. Dabei steht die praktische Umsetzung im betrieblichen Alltag im Vordergrund. 

Der Einsatz von Gefahrstoffen in Betrieben erfordert von den Unternehmen eine besondere Sorgfaltspflicht im Arbeits- und Umweltschutz. Die Gefahren sind beispielsweise mit Hilfe von Gefährdungsbeurteilungen zu erfassen und zu beurteilen. Diese Aufgaben obliegen einer fachkundigen Person, den so genannten – aber nicht explizit gesetzlich geforderten – Gefahrstoffbeauftragten. Zur Ausübung der Tätigkeiten sind umfangreiche Kenntnisse im Umgang mit Gefahrstoffen notwendig. Der modulare Aufbau der Gefahrstoffveranstaltungen ermöglicht es, sich dieses Wissen entsprechend den Voraussetzungen des Unternehmens anzueignen.

Seit dem 1.12.2010 ist die neue Gefahrstoffverordnung in Kraft. Erforderlich ist dies durch die REACH- und insbesondere die CLP-Verordnung geworden.

Im Rahmen des Seminars erhalten Sie einen Überblick, was sich hinsichtlich der Einstufung und Kennzeichnung von Chemikalien geändert hat, welche Rechte und Pflichten Sie zukünftig haben und wie diese erfüllt werden können. Es werden die Auswirkungen auf Sicherheitsdatenblätter, Gefährdungsbeurteilungen und Betriebsanweisungen ebenso besprochen wie die rechtliche Bedeutung für Technische Regeln für Gefahrstoffe und die Einstufung von Zubereitungen.

Die Fachkunde zur Durchführung von Gefährdungsbeurteilungen bei Tätigkeiten mit Gefahrstoffen setzt sich aus zwei Komponenten zusammen: zum einen aus der beruflichen Qualifikation und zum anderen aus spezifischen fachlichen Kompetenzen. Die berufliche Qualifikation setzt eine entsprechende Berufsausbildung oder Berufserfahrung oder eine zeitnah ausgeübte entsprechende berufliche Tätigkeit voraus. Die spezifischen fachlichen Kompetenzen werden durch die Teilnahme an entsprechenden Fortbildungsveranstaltungen erworben. Hierbei ist zu beachten, dass abhängig von den beruflichen Vorkenntnissen die Mindestanzahl der zu absolvierenden Lerneinheiten in Präsenz unterschiedlich ist. Für Fachkräfte für Arbeitssicherheit müssen mindestens 18 LE besucht werden, Beauftragte im Arbeits- und Gesundheitsschutz (z.B. Sicherheitsbeauftragte) müssen 27 LE absolvieren, für alle weiteren Personen sind mindestens 36 LE vorgeschrieben

Neukundenrabatt von 10% für die erste Anmeldung
Treuerabatt von 15% ab der dritten Anmeldung

Inhouse-Schulung
Auf Wunsch führen wir diese Schulung speziell für Ihr Unternehmen auch als Inhouse-Veranstaltung durch. Unsere Fachleute entwickeln ein Weiterbildungskonzept, das genau auf die Erfordernisse Ihres Unternehmens und Ihrer Mitarbeitenden abgestimmt ist. Sprechen Sie uns an!

Lehrgangszeiten
Der Schulungstag beginnt ca. gegen 08:30 Uhr und endet ca. gegen 17:00 Uhr.

Der Verband für Sicherheit, Gesundheit und Umweltschutz bei der Arbeit (VDSI) hat diesen Lehrgang mit zwei Punkten im Bereich Arbeitsschutz und mit einem Punkt im Bereich Umweltschutz bewertet.

Weitere Module
Modul 2: Fachkunde zur Erstellung von Sicherheitsdatenblättern
Modul 3: Praxisworkshop - Lagerung von Gefahrstoffen
Modul 4: Praxisworkshop - Erstellung von Gefährdungsbeurteilungen für Gefahrstoffe
Modul 5: Prüfung

Bei Buchung von zwei Modulen erhalten Sie diese zum Sonderpreis von 1.099,- Euro zzgl. MwSt.
Bei Buchung von drei Modulen erhalten Sie diese zum Sonderpreis von 1549,- Euro zzgl. MwSt.
Bei Buchung aller vier Module erhalten Sie diese zum Sonderpreis von 1.949,- Euro zzgl. MwSt.

  • Inhalte, Aufbau und Ziele der Gefahrstoffverordnung
  • Grundlagen GHS und CLP
  • Ziele von GHS
  • Abgrenzung REACH und GHS / CLP
  • Einstufung und Kennzeichnung von Stoffen und Zubereitungen
  • Piktogramme und Gefahrenklassen, Gefahren- und Sicherheitshinweise
  • Die Technischen Regeln Gefahrstoffe (TRGS)
  • Mindeststandards beim Umgang mit Gefahrstoffen (TRGS 500)
  • Verantwortung und Haftung im Gefahrstoffmanagement
  • Übergangsfristen
  • Auswirkungen auf Sicherheitsdatenblatt, Gefährdungsbeurteilung, Betriebsanweisungen und andere Rechtsbereiche
  • Gliederung und Inhalt der Betriebsanweisung
  • Dokumentationspflichten
  • Umsetzung in die betriebliche Praxis

Die Veranstaltung richtet sich an alle Personen, die mit Gefahrstoffen umgehen und sich das entsprechende Wissen aneignen möchten. 

Bitte beachten Sie:
Die Referierendenauswahl kann je Termin variieren.

  • Dr. 
					Nils-Oliver Höppner Dr. Nils-Oliver Höppner
    Höppner Management & Consultant GmbH, Winsen-Bahlburg
  • Mitarbeitende der Höppner Management & Consultant GmbH

Teilnahmezertifikat der concada GmbH 

 

Seminarpreis

649 €zzgl. MwSt.

optional buchbarPrintunterlagen 49 € zzgl. MwSt. Sie haben die Möglichkeit optional die Printseminarunterlagen zu Ihrem Seminar dazu zu buchen.
Die digitale Version der Unterlagen steht Ihnen in jedem Fall kostenfrei zum Download zur Verfügung.

Neukundenrabatt von 10% bei der ersten Anmeldung

Treuerabatt von 15% ab der dritten Anmeldung

Ihre Kontaktperson

Katharina Hamann

Katharina Hamann

Projektmanagerin – Koordination concada Seminare

0228 400 72 362

E-Mail senden

Kundenstimmen

Gleichmäßiger, leicht aufzunehmender Informationsfluss

Motivierende und ansprechende Darlegung der Themen durch die Referentin

Aktueller Inhalt und fachlich kompetenter Dozent.