Perimetrie für Fortgeschrittene - Aufbauseminar


Die Veranstaltung umfasst die Gesichtsfelduntersuchung nach FeV, G 25 und G 41. 

Ebenso geht es um die Weiterführung und Vertiefung vorhandener perimetrischer Kenntnisse mit besonderem Augenmerk auf Fehler bei der Durchführung und Erkennen auffälliger Befunde.

Die Termine für 2021 sind zur Zeit noch in Planung. Sobald diese fest stehen, werden diese hier veröffentlicht.

Zielgruppe

Die Veranstaltung richtet sich an ärztliches Fachpersonal.

Teilnahmevoraussetzungen sind Kenntnisse von Grundlagen der Perimetrie (Anatomie, Physiologie), Kenntnis der Funktionsweise verschiedener perimetrischer Verfahren (statische und kinetische Perimetrie), Erfahrungen mit Durchführung, Befundung und Beurteilung.

Themenschwerpunkte

  • Von der Anatomie zum Befund – kurze Wiederholung anatomischer und physiologischer Grundlagen der Perimetrie
  • Methoden der Perimetrie – welche Strategie für welchen Zweck?
  • Aspekte der Screening-Perimetrie – Früherkennung

    versus Eignungsbeurteilung

  • Qualitätssicherung in der perimetrischen Praxis
  • Klassische Befunde und ihre Ursachen
  • Durchführungsfehler und falsch-positive Befunde
  • Artefaktausfälle – wie weiter vorgehen?
  • Einbeziehen weiterer Untersuchungsergebnisse
  • Übungen zur Befundung
  • Abschlusstestat

     

Möchte sich die Mehrheit der Seminarteilnehmenden Wissen zu Glaukom-Screening Untersuchungen aneignen, wird die referierende Person sich gerne auf diesen Wunsch einstellen.

Zertifikate

Teilnahmerzertifikat der concada GmbH.

Bitte beachten Sie:
Die Auswahl der Referierenden kann je Termin variieren.

Die Fortbildungspunkte werden bei der entsprechenden Ärztekammer beantragt.

Referenten
Klaus Amort, Vistec AG, Olching
Peter Pieper, Vistec AG, Olching

Seminarpreis: 799,00 € (zzgl. MwSt.)

Seminaranfrage




















Download

Informationen zum Seminar als PDF Download