Schulung von Personen nach Kapitel 1.3 ADR (Beauftragte und sonstige verantwortliche Personen)


Seminarbeschreibung

Dieses Seminar informiert kompakt und kompetent über die relevanten Themen im Gefahrgutrecht.

Das Gefahrgutrecht fordert, dass alle an der betrieblichen Gefahrgutkette beteiligten Personen über einen Schulungsnachweis verfügen.
Neben den sogenannten Gefahrgutbeauftragten ist also unter Umständen eine Vielzahl weiterer funktionstragender Personen im Unternehmen entsprechend auszubilden.

Inhouse-Schulung
Die Veranstaltung dauert einen Tag. Die Schulung bieten wir als Inhouse-Schulung direkt bei Ihnen im Unternehmen an. Gerne erstellen wir Ihnen bei Interesse ein Angebot.

  • Unfallszenarien als Auslöser von Gefahrgutvorschriften
  • Gefahrstoffrecht (GHS / CLP) und Gefahrgutrecht
  • Allgemeines zum Straßentransport, Güterverkehr und Kennzeichnung
  • Logistische Situation: Verantwortlichkeiten für die Vorbereitungs- und Abschlusshandlungen
  • Grundlagen Gefahrgutrecht: Wo stehen wir heute? - GGVSEB / ADR 2021, Kennzeichung, Verpackungen, Dokumente
  • Vorbereitung und Abschluss der Transportabwicklung, Umschlag von Gefahrgütern, Be- und Entladung
  • Lagerung nach TRGS 510
  • Ladungssicherung: Neue rechtliche Entwicklungen, EN 12195:2010 versuch DIN 2700

Die Veranstaltung richtet sich an Personen, die an der betrieblichen Gefahrgutkette beteiligt sind und sich ein Grundlagenwissen aneignen möchten. 

Bitte beachten Sie:
Die Referierendenauswahl kann je Termin variieren.

  • Uwe Manske Uwe Manske
    GBM Gefahrgutberatung MANSKE, Essen

Teilnahmezertifikat der concada GmbH

 

Seminarpreis

(Preis auf Anfrage)

Ihre Kontaktperson

Katharina Hamann

Katharina Hamann

Projektmanagerin – Koordination concada Seminare

0228 400 72 362

E-Mail senden