Fortbildung für Gefahrgutbeauftragte für Straße und Schiene

Download

Informationen zum Seminar als PDF Download


Dieser Lehrgang vermittelt die Neuerungen im Gefahrgutrecht und bereitet auf die optionale Prüfung im Anschluss vor.

Zum Erhalt der Fachkunde ist von der IHK alle 5 Jahre eine Wiederholungsprüfung gefordert. Nach intensiver Vorbereitung findet am Ende der Schulung im Veranstaltungshotel die schriftliche Prüfung zur Verlängerung des EG-Schulungsnachweises vor der IHK Dortmund statt.

Neukundenrabatt von 10% auf die erste Anmeldung
Treuerabatt von 15% ab der dritten Anmeldung

Inhouse Schulung
Auf Wunsch führen wir diese Schulung speziell für Ihr Unternehmen auch als Inhouse Veranstaltung durch. Unsere Experten entwickeln ein Weiterbildungskonzept, das genau auf die Erfordernisse Ihres Unternehmens und Ihrer Mitarbeiter abgestimmt ist. Sprechen Sie uns an!

Lehrgangszeiten
Der erste Schulungstag beginnt ca. gegen 07:30 Uhr, der letzte Schulungstag endet ca. gegen 18:00 Uhr.

Der Verband für Sicherheit, Gesundheit und Umweltschutz bei der Arbeit (VDSI) hat diesen Lehrgang mit zwei Punkten im Bereich Arbeitsschutz und mit zwei Punkten im Bereich Umweltschutz bewertet.

Zielgruppe

Die Veranstaltung richtet sich an alle Gefahrgutbeauftragten,die im Rahmen ihrer Tätigkeit alle fünf Jahre (stichtagsbezogen) ihre Prüfung vor der IHK erneut ablegen müssen. Der Kurs dient der Auffrischung der Fachkunde und somit der Vorbereitung auf die IHK-Prüfung.

Themenschwerpunkte

Allgemeiner Teil

  • Gefahrgutbeauftragtenverordnung, Prüfungsmodalitäten
  • Verkehrsträgerübergreifende Rechtsvorschriften: GGAV

Verkehrsträger Straße und Schiene

  • GGVSE: §§ 1 bis 7
  • GGVSE: §§ 9 und 10, Anlagen 1 bis 3
  • ADR 2017: Systematik
  • ADR 2017: Teil 1: Kapitel 1.10 ADR - Security
  • ADR 2017: Teil 2: Gefahrgutklassen und Klassifizierung, Übungen / Beispiele
  • ADR 2017: Teil 3: Gefahrgutverzeichnis(se), Sondervorschriften und Freistellungen, Übungen / Beispiele / Anwendungen
  • ADR 2017: Teil 4: Umschließungsmittel: Verwendung
  • ADR 2017: Teil 5: Versand, Kennzeichnung, Bezettelung, Warntafeln, Dokumentation, Muster für Beförderungspapiere, Unfallmerkblätter
  • ADR 2017: Teil 6: Umschließungsmittel: Bau- / Prüfvorschriften
  • ADR 2017: Teil 7: Beförderung, Be-  /Entladung, Handhabung, Muster für Checklisten / Anweisungen
  • ADR 2017: Teil 8: Fahrzeugbesetzung, Ausrüstung, Betrieb
  • ADR 2017: Teil 9: Fahrzeuge: Bau/Zulassung RSE:Auslegungshinweise und Anwendung
  • ADR 2017: Fallbeispiele: Versandstückbeförderung, Tankbeförderung, lose Schüttungen

Besonderer Teil Eisenbahnverkehr

  • GGVSE: §8
  • RID 2017: Teile 1,2,3,4,5
  • ADR - RID: Unterschiede (Zusammenfassung)

Prüfung vor der IHK Dortmund im Hause des Radisson Blu Hotel, Dortmund (Die Prüfungsgebühr von ca. 100 Euro wird dem Teilnehmer direkt durch die IHK in Rechnung gestellt). Gesetzlich gefordert zum Erhalt Ihrer Fachkunde.

Zertifikate

Teilnahmezertifikat der concada GmbH

Bitte beachten Sie:
Die Referentenauswahl kann je Termin variieren.

Referenten
Uwe Manske, GBM Gefahrgutberatung MANSKE, Essen
Michael Sürig, RAG Anthrazit AG, Ibbenbüren

Seminarpreis: 499,00 € (zzgl. MwSt.)


Seminarempfehlungen

Fortbildung für FASI / SIFA / Fachkräfte für Arbeitssicherheit - Praxisworkshop

Der Gefahrstoffbeauftragte - Modul 3: Praxisworkshop - Lagerung von Gefahrstoffen

Umweltschutz für Führungskräfte - Betreiberpflichten und Haftungsrisiken

Kundenmeinungen


  • Nette Seminarbetreuung!