Zertifizierte Arbeitsmedizinische Fachassistenz - Modul 04

Download

Informationen zum Seminar 2019 als PDF


Modul 04: Gefährdungsbeurteilung und arbeitsmedizinische Vorsorge

Weitere Termine für 2019 sind in Planung.

Die arbeitsmedizinische und betriebsärztliche Betreuung gewinnt als eigenständiger Versorgungsbereich mehr und mehr Bedeutung. Der Aufbau und die Inhalte des Lehrgangs zielen auf die Erweiterung und Vertiefung von Wissen, Fertigkeiten und Fähigkeiten von Medizinischen Fachangestellten / Arzthelfer/innen im Bereich der arbeitsmedizinischen Betreuung ab. Die Medizinische Fachangestellte wird dazu befähigt, den Arzt in der arbeitsmedizinischen Beratung, Prävention und Versorgung zu unterstützen und zu entlasten. Diese Zusatzqualifikation trägt den steigenden Ansprüchen Rechnung.
Der Lehrgang umfasst insgesamt 140 Stunden und beinhaltet fachtheoretischen und fachpraktischen Unterricht. Der Lehrgang ist modular aufgebaut und die überwiegende Präsenzzeit wird durch Selbstlernphasen ergänzt.

Modul 4 befasst sich mit dem Thema "Gefährdungsbeurteilung und arbeitsmedizinische Vorsorge"

In Modul 4 des Lehrgangs zur Arbeitsmedizinischen Fachassistenz erhalten die Teilnehmer/-innen am ersten Seminartag eine Einführung zu den Gefährdungen am Arbeitsplatz, ihrer Beurteilung und Dokumentation.
Am zweiten Seminartag erfahren die Teilnehmer/-innen wie sie bei der arbeitsmedizinischen Vorsorge und weiteren Untersuchungen mitwirken können.

Selbstlerneinheit Modul 4

Neben den zwei fachtheoretischen Präsenztagen beinhaltet das Modul 4 die praktische Durchführung einer Teilgefährdungsbeurteilung und die anschließende Erstellung und Einreichung eines Kurzberichtes.

Zertifikat
Nach erfolgreicher Teilnahme erhalten die Teilnehmer ein Zertifkat der concada GmbH.

Für den Abschluss des gesamten Lehrgangs und den Erhalt des Nachweises "Zertifizierte Arbeitsmedizinische Fachassistenz" müssen alle 10 Module innerhalb von 5 Jahren erfolgreich absolviert werden.

Der Lehrgang wird mittels einer Abschlussprüfung über den Inhalt aller Module abgeschlossen. Der Umfang der Prüfung beträgt 20-25 Multiple-Choice-Fragen und ist in einem Zeitraum von zwei Stunden digital zu absolvieren.

Die Veranstaltung wurde von der Ärztekammer Nordrhein anerkannt.

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich an alle Arbeitsmedizinische Assistentinnen / Assistenten.

Die Teilnahme an der Fortbildung setzt

  • die Berufsausbildung und die erfolgreiche Prüfung zum/zur Medizinischen Fachangestellten

oder

  • eine Berufsausbildung und erfolgreiche Prüfung zum/zur Arzthelfer/in

oder

  • eine Berufsausbildung in einem vergleichbaren medizinischen Fachberuf

voraus.

Hinweis:
Während des Lehrgangs, vor allem in Hinblick auf die Selbstlernphasen, soll der Teilnehmer/die Teilnehmerin durch eine/n Arzt/Ärztin der Arbeitsstelle beraten und betreut werden.
Dieser Mentor / Verantwortliche ist bei der Anmeldung anzugeben.

Themenschwerpunkte

Themenschwerpunkte:

  • Erfassung und Mitwirkung von Gefährdungen am Arbeitsplatz und deren Dokumentation

  • Arbeitsmedizinische Vorsorge

  • Vorsorge nach ArbMedVV

  • Vorsorgeuntersuchen nach Arbeitszeitgesetz, Strahlenschutz- / Röntgenverordnung und Druckluftverordnung

  • Assistenz bei diagnostischen Verfahren

  • Weitere arbeitsmedizinische Untersuchungsleistungen (z.B. Einstellungs- und Eignungsuntersuchungen)
  • Beratung und Betreuung besonderer Personengruppen
Referenten
Dr. Gerald Schneider, B·A·D GmbH, Bonn
Katja Lammertmann, B·A·D GmbH, Münster
Dr. Kordula Piontkowski, B·A·D GmbH, Münster
Anja Jordan, B·A·D GmbH

Seminarpreis: 790,00 € (zzgl. MwSt.)